Amerikas Fjorde – Unter Schwertwalen und Schwarzbären

Samstag, 16.3.2019 – Beginn: 13.00 Uhr – Eintritt: 3,00 € pro Person

Im Nordwesten Amerikas ziehen sich gewaltige Gebirgsketten von Kalifornien bis hinauf in den Bundesstaat Washington und nach Kanada. In ihrer Mitte erstreckt sich eine riesige Meeresbucht – das amerikanische Fjordland, eine traumhafte Landschaft in der Schwertwale und Sechskiemenhaie, Riesenkraken und Seelöwen, Schwarz- und Grizzlybären und Kolibris leben. Das Fjordland um die Salische See ist mit seinem Artenreichtum und seinen vielfältigen Landschaften zwischen Gletschern und Regenwald, Wasserfällen und Buchten ein Paradies für jeden Naturfan.


Regisseur: Florian Graner

Florian Graner (1969) studierte Biologie in Zürich und Meeresbiologie in Liverpool. 1995 kam es im Rahmen seiner Arbeit für die Gesellschaft zum Schutz der Meeressäugetiere zur ersten Zusammenarbeit mit dem NDR. Seitdem hat er unzählige Filme als Unterwasser-Kameramann gedreht.

Land/Jahr: Deutschland, 2010
Spiellänge: 45 min.
Regisseur: Florian Graner
Autor: Florian Graner,
Lothar Frenz
Kamera: Florian Graner,
Roland Gockel
Schnitt: Klaus Müller
Musik: Felix Halbe,
Lars Jebsen,
Bernd Söhnel
Sprecher: Christian Rode
Redaktion: Wolf Lengwenus (NDR)
Webseite: www.studio-hamburg.de
Fotos

Jena - Lichtstadt

Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Diese Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, Frau Anja Siegesmund

Stiftung Naturschutz Thüringen